Früher Pflichtveranstaltung für die Bürger, heute ein Besuchermagnet für Groß und Klein. Am 01. Mai 2019 fand wie gewohnt das traditionelle Maifest vor dem Kulturhaus Böhlen statt und zog bei fast durchgehend schönem Wetter wieder zahlreiche Besucher an.

Das Fest zum Tag der Arbeit war auch für die anstehende Wahl am 26.05.2019 bedeutsam, denn so konnten sich unschlüssige Bürgerinnen und Bürger nochmal eine Übersicht über alle kommunal vertretenden Partein und ihre Ziele verschaffen. 

Wir danken allen engagierten Helfen und Unterstützern, die zu diesem Anlass wieder zu eine tolle Veranstaltung zauberten.

Insbesondere möchten wir dem Team des Kulturhauses, unserem Bauhof und unseren Vereinen ein großes Lob aussprechen. Wir danken außerdem der enviaM, die uns mit einer Spende i. H. v. 500,00 Uhr aufgrund der fest verankerten städtischen Tradition unterstützten.

 

Bildergalerie

Maifest 2019

Das Schachturnier unter Leitung des Schachfreundes Herrn Göbel fand in den Räumlichkeiten des Kulturhauses statt.

Maifest 2019

Bürgermeister Diemtar Berndt begrüßte nach einer Einlage vom Blasorchester Böhlen die Gäste.

Maifest 2019

Die Aufstellung des Maibaumes erfolgte traditionell durch den Bauhof Böhlen.

Maifest 2019

Der Maibaum stand in seiner vollen Pracht, geschmückt durch den Kinderhort Pfiffikus.

Maifest 2019

Gut gefüllt bei schönem Wetter: der Parkplatz vor dem Kulturhaus.

Maifest 2019

Für jeden war etwas dabei. Ob Basteln, Segway fahren oder Wurfspiele.

Maifest 2019

Die Tanzgruppe der Tanz- und Musikschule "Ottmar Gerster" verzauberten wieder die Besucher, unter anderem auch mit ihrem traditionellen Bänderbaum-Tanz.

Maifest 2019

Der Einsatz der Feuerwehr Böhlen durfte natürlich nicht fehlen, denn ein Maifest ohne die leckeren Suppen, Steaks und Roster ist nicht das Böhlener Maifest. 

Maifest 2019

Eine weitere Tradition ist auch der Auftritt der Happy-Junior-Band der Musikschule Fröhlich. Mit ihrer modernen Musik und guter Laune erfreuten sie am Nachmittag die Gäste mit ihren Akkordeon-Stücken.

 

An dieser Stelle müssen wir jedoch leider auch berichten, dass unser Maibaum in der Nacht zum 02. Mai zerstört und der Maikranz nach Neukieritzsch "verschleppt" wurde. Zum Lachen ist uns dabei nicht, denn mit dem Brauch des Maibaumstehlens hatte es wenig zu tun. Hierbei wird der Maibaum gestohlen und muss zurück gekauft werden, jedoch ist die Anwendung von Gewalt dabei strengstens untersagt. Das war bei uns leider nicht der Fall. Die genaue Schadenssumme wird noch ermittelt. Die Anzeige bei der Polizei ist gestellt und wir bitten die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise.

« zurück